Weitere Events

IMG
Thees Uhlmann & Band
Weitere Events - 27.08.2021

18 Jahre alt wurde heuer "Hinter all diesen Fenstern", das Meisterwerk der auf Eis liegenden Hamburger Band Tomte, der Thees Uhlmann vorstand bzw. immer noch vorsteht. Ein Titel, der in Zeiten des Lockdowns gleich noch mal einen anderen Drall bekommt. Ihm, dem Mittvierziger, dem man gerne den Patch "Bruce Springsteen Deutschlands" anheftet, der zuletzt aber die Literaturbühne der Rock'n'Roll-Stage vorzog, scheint es nach Monaten performativer Untätigkeit nun endlich wieder auf letztere zu drängen. Uhlmann, eine der großen Figuren des deutschsprachigen Indierock, bringt in seinen Songs lakonische Philosophie, Tiefsinn und hellfunkelnde Tristesse in Einklang. Er singt im ihm eigenen Stil der abgeklärten Poesie von Um- und Aufbrüchen, lässt dabei die private Gefühlsebene mit politischen Dimensionen verschmelzen, erzählt von dem, was ihm persönlich und nah ist. Mit "Junkies & Scientologen" aus 2019, dem bislang letzten seiner drei Soloalben, gelingt Uhlmann das Kunststück, gerade in seiner berührenden Distanzlosigkeit allgemeingültig zu sein. Diese Platte spricht zu uns. Und die Musik unterstreicht das, ist mal zügig und dringlich, manchmal aber auch ganz zart getragen nur von einem Klavier, einer Melodie, unaufgeregt aber nie gestrig, keine sentimentale Postkarte ins Gestern, sondern ein neu eröffneter Raum im Jetzt. Wer zuhört, dem ist "Junkies & Scientologen" ein Positionslicht, das es möglich macht, auch den eigenen Standort wieder näher zu bestimmen. Uhlmann wartet bei seinem Besuch auf der FrischLuft-Bühne aber auch mit ganz neuen Songs auf. Einer davon widmet sich dem "Club 27", in den nur reinkommt, wer zu früh geht: Brian Jones, Janis Joplin, Jimi Hendrix, Kurt Cobain, Amy Winehouse. Benjamin von Stuckrad-Barre hat den Text dazu verfasst, der Legende nach im Garten des Hotels Sunset Marquis in Los Angeles, kurz bevor er dann ein paar Häuser weiter zog, ins dramen- und orgienumrankte Chateau Marmont, wo er sich an seinen Roman "Panikherz" machte. Wie Stuckrad-Barre ist Thees Uhlmann schon ein Weilchen "too old to die young". Mit der Mitgliedschaft im "Club 27" wird's also nix mehr. Das sollten wir feiern und all die Melodien aus Thees' Feder mitsummen, die sich über all die Jahre fast wie nebenbei in unser Ohr geschlichen haben, um ganz, ganz lang darin hängen zu bleiben.

Weiter lesen
IMG
Biyon Kattilathu - ...Weil jeder Tag besonders ist
Weitere Events - 14.12.2021

„...WEIL JEDER TAG BESONDERS IST.“ Heute ist ein besonderer Tag. Und weißt Du auch warum? ...Weil jeder Tag besonders ist. Dennoch fällt es uns oft schwer den Moment zu genießen. Die einen trauern der Vergangenheit hinterher, die anderen sind gedanklich schon in der u¨bernächsten Woche, dem nächsten Urlaub oder der Rente. Dr. Biyon Kattilathu, der sympathische Inder aus dem Ruhrgebiet, ärgerte sich deswegen oft schwarz,...also weiß...also er ärgerte sich zumindest. Über sich selbst und auch u¨ber andere. Warum haben wir eigentlich Angst Entscheidungen zu treffen? Ist es wirklich genauso schwer positiv wie negativ zu denken? ...und wann finden wir endlich die „Liebe unseres Lebens“? Sein Soloprogramm „...weil jeder Tag besonders ist“ soll inspirieren indem es Augen öffnet: Selbstironisch, musikalisch und mit viel Humor nimmt Biyon uns mit auf eine Reise durch Indien. Obwohl eigentlich ist es eine Reise zu uns selbst und eine Hommage ans Leben.

Weiter lesen
IMG
Reinhold Messner: Nanga Parbat - Mein Schicksalsberg
Weitere Events - 15.10.2021

Reinhold Messners neuer Vortrag „Nanga Parbat - mein Schicksalsberg“ Es sind die Abenteuer eines Bergsteigerlebens, von dem man nicht erwarten musste, dass es 75 Jahre währt. "Ich lege Wert darauf, dass ich einer bin, der von seinen Reisen zurückgekommen ist. Ich bin einer der Wenigen meiner Generation, die überlebt haben." In seinem neusten Vortrag "Nanga Parbat" erzählt Messner nun von der Tragödie seines Lebens. Das Unglück passiert an jenem Berg, den er später als seinen Schicksalsberg bezeichnen wird. Hier verlor er beim Abstieg seinen Bruder Günther. Die Interpretation dieses Unglücks liegt in den Händen vieler, nicht nur von Freunden. So entspinnen sich Gerüchte um Schuld und Verantwortung und Messner kommt dabei oft nicht gut weg. Erst viele Jahr später kommen die Tatsachen ans Licht. Trotz, oder vielleicht gerade wegen dieses Schicksals, kehrte Messner zum Nanga Parbat zurück und besiegt ihn im Alleingang.

Weiter lesen
IMG
Methodisch Inkorrekt 2.0 - Die Rockstars der Wissenschaft
Weitere Events - 04.12.2021

Keine Panik?! Das sehen die beiden Physiker Dr. Nicolas Wöhrl und Dr. Reinhard Remfort, bekannt aus dem Kultpodcast „Methodisch inkorrekt!“, ganz anders. Überall lauern die Gefahren: Kometen, Naturgewalten, der menschgemachte Klimawandel und völlig irrationale Politiker. Wieso hört denn niemand mehr auf die Stimme der Wissenschaft? Ende 2020 ist es wieder Zeit für „Science not Silence!“. Die Rockstars der Wissenschaft packen den Tourbus voll mit neuen Experimenten, um den Wissenschaftsskeptikern den Kampf anzusagen. Denn spätestens, wenn die zwei Physiker auf der Bühne die Fakten und Feuerexperimente auspacken, ist auch dem letztem im Saal klar: es ist Zeit für „Panik“!

Weiter lesen
1